Die Arbeitsgruppe

In der Arbeitsgruppe Umgebungsgestaltung Grossbühl engagieren sich gegenwärtig folgende Einwohnerinnen und Einwohner für eine Bedarfsgerechte Entwicklung des Grossbühl:

  • Sonja Buser [Anwohner, Frauen]

  • Urla Kahl

  • Jonas Meienfisch [GR Jugend/Alter]

  • Elli Norris [Elternrat Rodersdorf]

  • Ingeborg Pesenti [GR Finanzen]

  • Sonja Seeholzer [GR Bauten] CO-Leitung

  • Fabienne Dobler SuS Vertretung

  • Andrin Trefzer SuS Vertretung

  • Désirée Stuber [Schule]

  • Niggi Studer [JASOL, Im Grossbühl] CO-Leitung

  • Madeleine Trefzer [Im Grossbühl]

  • David Wagner [Planungskommission]

Grossbühl

Wenn nicht jetzt - wann dann?

Rodersdorf, Samstag 24. April 2021. Der Gemeinderat hatte zur ausserordentlichen Gemeindeversammlung geladen. Um für alle die grösstmögliche Sicherheit bieten zu können, fand die Versammlung im Freien statt und die Stimmberechtigten wurden in mehreren Sektoren untergebracht. Der Andrang war riesig. Noch nie zuvor waren so viele Stimmberechtigte an einer Gemeindeversammlung in Rodersdorf gezählt worden.

Zunächst wurde das Projekt noch einmal gründlich vorgestellt. Für die die sich bereits im Vorfeld gut informiert hatten, bedeutete das notgedrungen eine gewisse Wiederholung. Auf der anderen Seite war es wichtig, das Projekt an der EGV gut zu präsentieren, um sicherzustellen, dass auch wirklich alle auf dem gleichen Stand sind. Alle vorgängige Info war freiwilllig und hatte "Holcharakter".

In der anschliessenden Diskussion wurde ausführlich über die Argumente für und gegen das Projekt, sowie über die Fragen des richtigen Zeitpunkts und der Finanzierung diskutiert. Am Ende fand der Antrag des Gemeinderats für den Bruttoinvestitionskredit zur Entwicklung des Grossbühlareals bei den 244 Anwesenden eine überwältigende Mehrheit.

Danke Rodersdorf!

Ein Platz für Alle

Das Wochenblatt hat in der Ausgabe vom 8. April über das Projekt berichtet. Wenn du den Artikel noch nachlesen möchtest findest du ihn HIER.

Meilensteine

Juni 2013: Abschluss Turnhallenbau. Der Gemeinderat fordert die Einwohner*innen an der EGV auf sich für das Grossbühlareal zu engagieren und ihre Ideen einzubringen.

Juni 2013: Aus Vertreter*innen verschiedenen Nutzergruppen bildet sich eine Interessensgemeinschaft mit dem Ziel die Einwohnenden nachhaltig einzubinden.

Mai 2014: Es entsteht der Verein IM GROSSBÜL, der das Areal etwas ausbaut und belebt:
- 2015 Sanierung Arena + Grillplatz
- 2016 Unterhalt und Rutschbahn
- 2017 Familien und Gruppen OL
- 2018 Balancierpfähle
- 2019 Openair Rodersdorf

1. August 2014: Beteiligung an der Bundesfeier mit Info zum Verein und der Möglichkeit sich einzubringen.

Mai 2018: Verein und Gemeinderat laden zu einer Infoveranstaltung aus der eine Arbeitsgruppe Umgebungsgestaltung [AUG] entsteht. Sie soll einen Masterplan erstellen.

Dezember 2018: Der Gemeinderat spricht einen Planungskredit.

Januar 2019: Stand am Neujahrsapéro der Gemeinde mit Infos zum Planungsvorhaben.

Frühling 2019: Daniel Baur von der Firma Bryum wird ausgewählt den Prozess fachlich zu Begleiten.

Januar 2020: Stand am Neujahrsapéro der Gemeinde mit Infos zum aktuellen Planungsstand.

Februar 2020: Infoveranstaltung im Hinblick auf die Behandlung des Projekts an der EGV vom März 20.

März 2020: EGV kann nicht stattfinden - auch nicht an den Verschiebedaten.

Die Anregungen aus der Infoveranstaltung werden eingearbeitet. Es formieren sich Initiativen zu konkreten Potentialen: Streetworkout, Boule, Pumptrack

März 2021: Zoom-Infoveranstaltung im Hinblick auf die Behandlung des Projekts an der EGV vom April 21.

24. April 21: An der openair EGV wird der Kreditantrag zur Umsetzung mit überwältigendem Mehr angenommen.